HOME

Herzlich Willkommen bei den JuLis in Osnabrück-Stadt!

Wir Junge Liberale (JuLis) sind eine engagierte Gruppe junger Menschen, die sich zu Toleranz, Weltoffenheit, gesellschaftlichem Zusammenhalt und Freiheit bekennen. Wir als Liberale verstehen uns als Anhänger der Aufklärung. Unser Ideal ist der wirtschaftlich unabhängige, aufgeklärte und weltoffene Bürger, der sich nach seinen Möglichkeiten freiwillig sozial engagiert. Nach diesem Ideal richten wir unsere ehrenamtliche Arbeit aus. Wir glauben, dass dieses Ideal nur aus den Menschen selbst erreicht werden kann und nicht mit Verboten oder Überwachung. Daher setzen wir auf den differenziert denkenden Menschen und nicht auf die Problemlösungskompetenz des Staates.

Wir JuLis verstehen uns als Kraft des gesellschaftlichen und politischen Wandels und machen Politik, die heute schon an morgen denkt. Eine Politik, die die Zukunft der jungen Generation sichert. Die Zukunft unserer Generation wird von falschen Rahmenbedingungen in der Bildung, der Wirtschaft und den Sozialsystemen bedroht. Wir wollen mehr Verantwortung und mehr Freiheit: Denn nur beides gemeinsam schafft eine Zukunft in Würde und Wohlstand. Dafür engagieren wir uns. Mach auch Du mit und lass nicht andere über Dich bestimmen! Wir freuen uns, Dich bei einer unserer nächsten Sitzungen oder Aktionen zu begrüßen und wünschen Dir noch viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage!

Kerstin Melles

 

 

Aktuelle Meldungen

• Monday, 18. August 2014

JuLis: ÖPNV-Flatrate ist keine gute Idee. Machbarkeitsstudie ist rausgeschmissenes Geld

Osnabrück. Die Jungen Liberalen Osnabrück- Stadt kritisieren die Pläne der sogenannten Regenbogenkoalition im Osnabrücker Stadtrat, eine Flatrate für den öffentlichen Personennahverkehr einzurichten.

• Thursday, 14. August 2014

JuLis: Spielsucht wirksam bekämpfen. Jusos vernachlässigen Online-Glücksspiele

Osnabrück. Zu der Äußerung der Jungen Sozialisten (Jusos), Wettbüros in Osnabrück stärker zu besteuern, erklärt die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis), Karolina Keller:

• Wednesday, 23. July 2014

Generationengerechtigkeit: JU muss Worten endlich Taten folgen lassen

Die Jungen Liberalen Osnabrück-Stadt begrüßen die Ankündigung des Kandidaten für den Vorsitz der Jungen Union Deutschland, Benedict Pöttering aus Bad Iburg, die Generationengerechtigkeit stärker in den Fokus der Ausrichtung der größten politischen Jugendorganisation Deutschlands zu rücken.

• Sunday, 27. April 2014

EMA-Festival: JuLis plädieren für mehr Datenschutz

Osnabrück. Am Rande des European Media Art Festivals in Osnabrück haben die Jungen Liberalen eine „Überwachungsaktion“ durchgeführt.

• Wednesday, 16. April 2014

Die Jungen Liberalen Osnabrück- Stadt erneuern ihre Kritik am Karfreitag-Tanzverbot

Mit Blick auf die nahenden Osterfeiertage wiederholen die Jungen Liberalen Osnabrück-Stadt ihre Kritik am Tanzverbot, dass von Gründonnerstag bis Karsamstag gilt.

• Sunday, 06. April 2014

JuLis: Kreismitgliederversammlung – Karolina Keller wird neue Vorsitzende der JuLis Osnabrück - Stadt

Osnabrück. Die Jungen Liberalen Osnabrück-Stadt haben auf ihrer Kreismitgliederversammlung am 3. April 2014 ihren Vorstand neu gewählt. Karolina Keller (20 Jahre) wurde zur neuen Kreisvorsitzenden der Osnabrücker JuLis. Annahita Maghsoodi (21) und Florian Bunse (25) wurden in ihren Ämtern als Organisatorin und Schatzmeister bestätigt. Neu in den Vorstand wählte die Versammlung Jesko Boßmeyer (16) und Alexander Lorenz (28), die sich zukünftig als stellvertretende Vorsitzende um Programmatik und Presse kümmern.

 

• Friday, 06. December 2013

NPD-Verbot bleibt Symbolpolitik: Stärkung der Zivilgesellschaft der bessere Weg

Anlässlich von Innenministerkonferenz und NPD-Mahnwache in Osnabrück haben sich die Jungen Liberalen Osnabrück-Stadt zum Verbotsverfahren gegen die NPD geäußert. Die JuLis sehen in dem erneuten Verbotsantrag der Bundesländer ein klares Zeichen von Symbolpolitik. „Die Bekämpfung von Rechtsextremismus ist eine dauerhafte Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Ausländerfeindliches Gedankengut bekämpft man immer am besten durch Argumente. Verbote helfen dabei nur bedingt“, so die Kreisvorsitzende der JuLis, Kerstin Melles.

• Sunday, 01. December 2013

Pistorius schießt über das Ziel hinaus: JuLis kritisieren neue Auflagen für Fans

Die Jungen Liberalen Osnabrück-Stadt zeigen sich verwundert über die neuen Forderungen des Niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius. Dieser hatte sich in der Neuen Osnabrücker Zeitung für die personifizierte Kartenvergabe zu Fußballspielen an den Spieltagen und eine Nachweispflicht der Fans über deren Anreisewege ausgesprochen.